Privacy policy

Datenschutzerklärung

This data protection declaration informs you about the nature, scope and purpose of the processing of personal data (hereinafter referred to as "data") within our online offer and the websites, functions and content associated with it, as well as external online presences, such as our social media profiles (hereinafter collectively referred to as "online offer"). With regard to the terms used, such as "processing" or "controller", we refer to the definitions in Article 4 of the General Data Protection Regulation (GDPR).

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Person responsible

semco Service Management Consulting GmbH
Mönchsrother Str. 3
91550 Dinkelsbühl
Managing Director Wolfgang Beck

Imprint
contact:
Phone: +49 9851 5541 50
E-mail: info@semco-services.de

Verantwortlicher

semco Service Management Consulting GmbH
Mönchsrother Str. 3
91550 Dinkelsbühl
Geschäftsführer Wolfgang Beck

Impressum
Kontakt:
Telefon: +49 9851 5541 50
E-Mail: info@semco-services.de

Types of data processed:
Arten der verarbeiteten Daten:
  • Inventory data (e.g., names, addresses).
  • Contact data (e.g., e-mail, telephone numbers).
  • Content data (e.g., text input, photographs, videos).
  • Usage data (e.g., web pages visited, interest in content, access times).
  • Meta/communication data (e.g., device information, IP addresses).
  • Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Categories of data subjects
Kategorien betroffener Personen

Visitors and users of the online offer (hereinafter, we also refer to the data subjects collectively as "users").

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Purpose of the processing
Zweck der Verarbeitung
  • Making available the online offer, its functions and content.
  • Responding to contact requests and communicating with users.
  • Security measures.
  • Reach measurement/marketing.
  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Reichweitenmessung/Marketing

Terminology used
Personal data means any information relating to an identified or identifiable natural person (hereinafter "data subject"); an identifiable natural person is one who can be identified, directly or indirectly, in particular by reference to an identifier such as a name, an identification number, location data, an online identifier (e.g. cookie) or to one or more factors specific to the physical, physiological, genetic, mental, economic, cultural or social identity of that natural person.

Processing means any operation or set of operations which is performed upon personal data, whether or not by automatic means. The term is broad and includes virtually any handling of data.

Pseudonymization means the processing of personal data in such a way that the personal data can no longer be attributed to a specific data subject without the use of additional information, provided that such additional information is kept separately and is subject to technical and organizational measures which ensure that the personal data are not attributed to an identified or identifiable natural person.

Profiling means any automated processing of personal data which consists in using such personal data to evaluate certain personal aspects relating to a natural person, in particular to analyze or predict aspects relating to that natural person's performance at work, economic situation, health, personal preferences, interests, reliability, behavior, location or change of location.

Controller means the natural or legal person, public authority, agency or other body which alone or jointly with others determines the purposes and means of the processing of personal data.

Processor means a natural or legal person, public authority, agency or other body which processes personal data on behalf of the Controller.

Relevant legal basis
In accordance with Article 13 of the GDPR, we inform you of the legal basis for our data processing activities. If the legal basis is not mentioned in the privacy statement, the following applies: The legal basis for obtaining consent is Art. 6(1)(a) and Art. 7 DSGVO, the legal basis for processing to fulfill our services and carry out contractual measures and respond to inquiries is Art. 6(1)(b) DSGVO, the legal basis for processing to fulfill our legal obligations is Art. 6(1)(c) DSGVO, and the legal basis for processing to protect our legitimate interests is Art. 6(1)(f) DSGVO. In the event that vital interests of the data subject or another natural person make processing of personal data necessary, Art. 6 (1) lit. d DSGVO serves as the legal basis.

Security measures
We take appropriate technical and organizational measures to ensure a level of protection appropriate to the risk in accordance with Article 32 of the GDPR, taking into account the state of the art, the implementation costs and the nature, scope, circumstances and purposes of the processing, as well as the varying likelihood and severity of the risk to the rights and freedoms of natural persons.

The measures include, in particular, safeguarding the confidentiality, integrity and availability of data by controlling physical access to the data, as well as access to, entry into, disclosure of, assurance of availability of and segregation of the data. Furthermore, we have established procedures to ensure the exercise of data subjects' rights, deletion of data, and response to data compromise. Furthermore, we already take the protection of personal data into account during the development or selection of hardware, software and processes, in accordance with the principle of data protection through technology design and through data protection-friendly default settings (Article 25 of the GDPR).

Cooperation with processors and third parties
If, in the course of our processing, we disclose data to other persons and companies (order processors or third parties), transmit it to them or otherwise grant them access to the data, this will only be done on the basis of a legal permission (e.g. if a transmission of the data to third parties, such as to payment service providers, is necessary for the performance of the contract pursuant to Art. 6 (1) lit. b DSGVO), you have consented, a legal obligation provides for this or on the basis of our legitimate interests (e.g. when using agents, web hosts, etc.).

If we commission third parties to process data on the basis of a so-called "order processing agreement", this is done on the basis of Art. 28 DSGVO.

Transfers to third countries
If we process data in a third country (i.e. outside the European Union (EU) or the European Economic Area (EEA)) or if this happens in the context of using third-party services or disclosing, or transferring data to third parties, this will only happen if it is done to fulfill our (pre)contractual obligations, on the basis of your consent, due to a legal obligation or on the basis of our legitimate interests. Subject to legal or contractual permissions, we process or allow the processing of data in a third country only if the special requirements of Art. 44 et seq. DSGVO are met. I.e. the processing is carried out, for example, on the basis of special guarantees, such as the officially recognized determination of a level of data protection corresponding to that of the EU (e.g. for the USA by the "Privacy Shield") or compliance with officially recognized special contractual obligations (so-called "standard contractual clauses").

Rights of the data subjects
You have the right to request confirmation as to whether data in question is being processed and to information about this data, as well as further information and a copy of the data in accordance with Art. 15 DSGVO.

You have according to. Art. 16 DSGVO the right to request the completion of the data concerning you or the correction of incorrect data concerning you.

You have the right, in accordance with Art. 17 DSGVO, to demand that data concerning you be deleted without delay, or alternatively, in accordance with Art. 18 DSGVO, to demand restriction of the processing of the data.

You have the right to request that the data concerning you that you have provided to us be received in accordance with Art. 20 DSGVO and to request that it be transferred to other data controllers.

You also have the right to lodge a complaint with the competent supervisory authority in accordance with Art. 77 DSGVO.

Right of withdrawal
You have the right to revoke any consent given in accordance with Art. 7 (3) DSGVO with effect for the future.

Right of objection
You may object to the future processing of data relating to you in accordance with Art. 21 DSGVO at any time. The objection can be made in particular against processing for direct marketing purposes.

Cookies and right to object in the case of direct advertising
Cookies" are small files that are stored on users' computers. Different information can be stored within the cookies. A cookie is primarily used to store information about a user (or the device on which the cookie is stored) during or after his visit to an online offer. Temporary cookies, or "session cookies" or "transient cookies", are cookies that are deleted after a user leaves an online offer and closes his browser. Such a cookie may store, for example, the contents of a shopping cart in an online store or a login status. Cookies that remain stored even after the browser is closed are referred to as "permanent" or "persistent". For example, the login status can be stored if users visit them after several days. Likewise, the interests of users can be stored in such a cookie, which is used for range measurement or marketing purposes. Third-party cookies" are cookies that are offered by providers other than the responsible party that operates the online offer (otherwise, if they are only its cookies, they are referred to as "first-party cookies").

We may use temporary and permanent cookies and provide information about this in our privacy policy.

If users do not want cookies to be stored on their computer, they are asked to deactivate the corresponding option in the system settings of their browser. Stored cookies can be deleted in the system settings of the browser. The exclusion of cookies can lead to functional restrictions of this online offer.

A general objection to the use of cookies used for online marketing purposes can be declared for a large number of the services, especially in the case of tracking, via the U.S. site http://www.aboutads.info/choices/ or the EU site http://www.youronlinechoices.com/. Furthermore, the storage of cookies can be achieved by disabling them in the browser settings. Please note that in this case not all functions of this online offer can be used.

Deletion of data
The data processed by us will be deleted or restricted in its processing in accordance with Articles 17 and 18 DSGVO. Unless expressly stated within the scope of this data protection declaration, the data stored by us will be deleted as soon as they are no longer required for their intended purpose and the deletion does not conflict with any statutory retention obligations. If the data is not deleted because it is required for other and legally permissible purposes, its processing will be restricted. I.e. the data is blocked and not processed for other purposes. This applies, for example, to data that must be retained for reasons of commercial or tax law.

According to legal requirements in Germany, data is stored for 10 years in accordance with §§ 147 para. 1 AO, 257 para. 1 nos. 1 and 4, para. 4 HGB (books, records, management reports, accounting vouchers, commercial books, documents relevant for taxation, etc.) and 6 years according to § 257 para. 1 nos. 2 and 3, para. 4 HGB (commercial letters).

According to legal requirements in Austria, storage is in particular for 7 years in accordance with § 132 para. 1 BAO (accounting records, vouchers/invoices, accounts, receipts, business papers, statement of income and expenditure, etc.), for 22 years in connection with real estate and for 10 years for documents in connection with electronically provided services, telecommunications, radio and television services provided to non-entrepreneurs in EU member states and for which the Mini-One-Stop-Shop (MOSS) is used.

Data protection information in the application process
We process applicant data only for the purpose of and within the scope of the application process in accordance with legal requirements. Applicant data is processed for the purpose of fulfilling our (pre)contractual obligations within the scope of the application procedure in accordance with Art. 6 para. 1 lit. b. DSGVO Art. 6 para. 1 lit. f. DSGVO insofar as the data processing becomes necessary for us, e.g. within the scope of legal procedures (in Germany, § 26 BDSG also applies). The application procedure requires applicants to provide us with applicant data. The necessary applicant data are marked, if we offer an online form, otherwise result from the job descriptions and basically include the personal details, postal and contact addresses and the documents belonging to the application, such as cover letter, resume and the certificates. In addition, applicants may voluntarily provide us with additional information.

By submitting the application to us, applicants consent to the processing of their data for the purposes of the application process in accordance with the type and scope set out in this data protection declaration.

Insofar as special categories of personal data within the meaning of Art. 9 (1) DSGVO are voluntarily disclosed within the scope of the application procedure, their processing shall additionally be carried out in accordance with Art. 9 (2) lit. b DSGVO (e.g. health data, such as severely disabled status or ethnic origin). Insofar as special categories of personal data within the meaning of Art. 9 (1) DSGVO are requested from applicants as part of the application process, their processing is additionally carried out in accordance with Art. 9 (2) a DSGVO (e.g. health data, if this is necessary for the exercise of the profession).

If provided, applicants can submit their applications to us using an online form on our website. The data is transmitted to us in encrypted form in accordance with the state of the art. Applicants can also send us their applications by e-mail. Please note, however, that e-mails are generally not sent in encrypted form and applicants must ensure that they are encrypted themselves. We cannot therefore accept any responsibility for the transmission path of the application between the sender and receipt on our server and therefore recommend rather using an online form or sending by post. This is because instead of applying via the online form and e-mail, applicants still have the option of sending us their application by post. In the event of a successful application, the data provided by the applicants may be processed by us for the purposes of the employment relationship. Otherwise, if the application for a job offer is not successful, the applicants' data will be deleted. Applicants' data will also be deleted if an application is withdrawn, which applicants are entitled to do at any time.

Subject to a justified withdrawal by the applicants, the deletion will take place after the expiry of a period of six months so that we can answer any follow-up questions about the application and satisfy our obligations to provide evidence under the Equal Treatment Act. Invoices for any reimbursement of travel expenses will be archived in accordance with tax law requirements.

Contact
When contacting us (e.g. via contact form, start trial, email, telephone or via social media), the user's details are processed for the purpose of handling the contact request and its processing pursuant to Art. 6 (1) lit. b) DSGVO. The user's details may be stored in a customer relationship management system ("CRM system") or comparable request organization. We delete the inquiries if they are no longer necessary. We review the necessity every two years; Furthermore, the legal archiving obligations apply.

Google Analytics
Based on our legitimate interests (i.e. interest in the analysis, optimization and economic operation of our online offer within the meaning of Art. 6 para. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, a web analytics service provided by Google LLC ("Google"). Google uses cookies. The information generated by the cookie about the use of the online offer by the users is usually transmitted to a Google server in the USA and stored there. Google is certified under the Privacy Shield agreement and thereby offers a guarantee of compliance with European data protection law (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Google will use this information on our behalf for the purpose of evaluating your use of our website, compiling reports on website activity for website operators and providing other services relating to website activity and internet usage. In doing so, pseudonymous usage profiles of the users can be created from the processed data.

We only use Google Analytics with IP anonymization activated. This means that the IP address of users is shortened by Google within member states of the European Union or in other contracting states of the Agreement on the European Economic Area. Only in exceptional cases will the full IP address be transmitted to a Google server in the USA and shortened there.

The IP address transmitted by the user's browser is not merged with other data from Google. Users can prevent the storage of cookies by setting their browser software accordingly; users can also prevent the collection of the data generated by the cookie and related to their use of the online offer to Google, as well as the processing of this data by Google, by downloading and installing the browser plugin available at the following link: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. For more information on data usage by Google, setting and objection options, please refer to Google's privacy policy (https://policies.google.com/technologies/ads) as well as the settings for the display of advertisements by Google (https://adssettings.google.com/authenticated). The users' personal data is deleted or anonymized after 14 months.

Google AdWords and conversion measurement
We use the services of Google AdWords and conversion measurement on the basis of our legitimate interests (i.e. interest in the analysis, optimization and economic operation of our online offer within the meaning of Art. 6 para. 1 lit. f. DSGVO) the services of Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ("Google"). Google is certified under the Privacy Shield agreement and thereby offers a guarantee of compliance with European data protection law (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

We use the online marketing method Google "AdWords" to place ads in the Google advertising network (e.g., in search results, in videos, on web pages, etc.) so that they are displayed to users who have a presumed interest in the ads. This allows us to display ads for and within our Online Offerings in a more targeted manner to present users only with ads that potentially match their interests. If, for example, a user is shown ads for products he or she has been interested in on other online offers, this is referred to as "remarketing". For these purposes, when our website and other websites on which the Google advertising network is active are called up, a code is executed directly by Google and so-called (re)marketing tags (invisible graphics or code, also referred to as "web beacons") are integrated into the website. With their help, an individual cookie, i.e. a small file, is stored on the user's device (comparable technologies can also be used instead of cookies). This file records which web pages the user has visited, which content the user is interested in and which offers the user has clicked on, as well as technical information about the browser and operating system, referring web pages, time of visit and other information about the use of the online offer.

Furthermore, we receive an individual "conversion cookie". The information obtained with the help of the cookie is used by Google to create conversion statistics for us. However, we only learn the anonymous total number of users who clicked on our ad and were redirected to a page tagged with a conversion tracking tag. However, we do not receive any information that personally identifies users.

The users' data is processed pseudonymously within the Google advertising network. I.e. Google does not store and process e.g. the name or email address of the users, but processes the relevant data cookie-related within pseudonymous user profiles. I.e. from Google's perspective, the ads are not managed and displayed for a specifically identified person, but for the cookie holder, regardless of who this cookie holder is. This does not apply if a user has explicitly allowed Google to process the data without this pseudonymization. The information collected about users is transmitted to Google and stored on Google's servers in the USA.

For more information about Google's use of data, settings and opt-out options, please refer to Google's privacy policy (https://policies.google.com/technologies/ads) and the settings for the display of advertisements by Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Facebook Pixel, Custom Audiences and Facebook Conversion
Within our online offer, the so-called "Facebook pixel" of the social network Facebook, which is operated by Facebook Inc, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, or if you are a resident of the EU, Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland ("Facebook"), is used due to our legitimate interests in the analysis, optimization and economic operation of our online offer and for these purposes. Facebook is certified under the Privacy Shield agreement and thereby offers a guarantee of compliance with European data protection law (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active). With the help of the Facebook pixel, it is possible for Facebook to determine the visitors of our online offer as a target group for the display of advertisements (so-called "Facebook ads"). Accordingly, we use the Facebook pixel to display the Facebook ads placed by us only to those Facebook users who have also shown an interest in our online offer or who have certain characteristics (e.g. interests in certain topics or products determined on the basis of the websites visited) that we transmit to Facebook (so-called "Custom Audiences"). With the help of the Facebook pixel, we also want to ensure that our Facebook ads correspond to the potential interest of users and do not have a harassing effect. With the help of the Facebook pixel, we can also track the effectiveness of the Facebook ads for statistical and market research purposes by seeing whether users were redirected to our website after clicking on a Facebook ad (so-called "conversion").

The processing of the data by Facebook takes place within the framework of Facebook's data usage policy. Accordingly, general information on the display of Facebook ads, in Facebook's data usage policy: https://www.facebook.com/policy.php. Specific information and details about the Facebook Pixel and how it works can be found in Facebook's help section: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.
You can opt-out of the Facebook Pixel's collection and use of your data to display Facebook Ads. To set which types of ads are displayed to you within Facebook, you can visit the page set up by Facebook and follow the instructions there on the settings for usage-based advertising: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. The settings are done in a platform-independent manner, which means that they are applied to all devices, such as desktop computers or mobile devices. You can further object to the use of cookies that are used for reach measurement and advertising purposes via the Network Advertising Initiative opt-out page (http://optout.networkadvertising.org/) and additionally the US website (http://www.aboutads.info/choices) or the European website (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/).

Integration of third-party services and content
We use within our online offer on the basis of our legitimate interests (i.e. interest in the analysis, optimization and economic operation of our online offer within the meaning of Art. 6 para. 1 lit. f. DSGVO) to integrate content or services offered by third-party providers, such as videos or fonts (hereinafter uniformly referred to as "content"). This always requires that the third-party providers of this content are aware of the IP address of the user, since without the IP address they could not send the content to their browser. The IP address is thus required for the display of this content. We endeavor to use only such content whose respective providers use the IP address only for the delivery of the content. Third-party providers may also use so-called pixel tags (invisible graphics, also known as "web beacons") for statistical or marketing purposes. The "pixel tags" can be used to evaluate information such as visitor traffic on the pages of this website. The pseudonymous information may also be stored in cookies on the user's device and may contain, among other things, technical information about the browser and operating system, referring websites, time of visit and other information about the use of our online offer, as well as be combined with such information from other sources.

Verwendete Begrifflichkeiten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren
Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG). Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten sind, sofern wir ein Onlineformular anbieten gekennzeichnet, ergeben sich sonst aus den Stellenbeschreibungen und grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Website übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.
Ferner können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen daher eher ein Online-Formular oder den postalischen Versand zu nutzen. Denn statt der Bewerbung über das Online-Formular und E-Mail, steht den Bewerbern weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, uns die Bewerbung auf dem Postweg zuzusenden. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

Kontaktaufnahme
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, Testversion starten, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden. Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Google Analytics
Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).
Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated). Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google AdWords und Conversion-Messung
Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“). Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google „AdWords“, um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion
Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. „Facebook-Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“), eingesetzt. Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).
Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.
Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen. Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).
Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.